Lucky General :
Witzige Gedankensprünge mit Amazon

"Thought it, bought it": Um witzige Assoziationen im Alltag geht es in den neuen Spots, mit denen der Online-Gigant Amazon europaweit seine Mobile App bewirbt. Denn manchmal lauern Inspirationen an ungewöhnlichen Orten.

Text: Frauke Schobelt

13. Jan. 2016

Um witzige Assoziationen im Alltag geht es in den neuen Spots, mit denen der Online-Gigant Amazon europaweit seine Mobile App bewirbt. Denn manchmal lauern Inspirationen an ungewöhnlichen Orten. Ganz alltägliche Situationen können einen dann plötzlich an völlig andere Dinge erinnern - und die lassen sich spontan und bequem mit der App bestellen. "Thought it, bought it", so das Argument von Amazon.

Im ersten Film bringt eine Yoga-Stellung einen Kochfan auf eine Idee. Die Dame starrt dabei einen Trainingspartner ziemlich auffällig an - der sofort ganz andere Hintergedanken vermutet. Ein lustiger Irrtum: Wenn er wüsste, was der Zuschauer weiß....

Im zweiten Spot inspiriert der Ohrschmuck eines Gastes eine Kellnerin zur Bestellung eines ganz anderen Produktes. Und auch hier wird gestarrt, während der Gedanke reift. Kreativagentur ist Lucky Generals, Regie führte Andy McLeod von Rattling Stick.

Jüngst hat Amazon die Lieferung am Bestelltag in Deutschland eingeführt. Diese kostenlose Offerte gehört zum Prime-Abo (Mindest-Bestellwert 20 Euro), das der US-Internethändler mit einem schönen Spot von der Agentur Joint, London, bewirbt.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit