MSM Digital :
Agentur führt auch im Norden bayerische Feiertage ein

Die 60 Mitarbeiter von MSM Digital in Lübeck, Hamburg und Berlin haben künftig wie ihre Kollegen am Standort Nürnberg an Dreikönig, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt und Allerheiligen frei.

Text: Markus Weber

Mit Astra-Knolle und Fischsemmel: Torsten Oppermann (l.) und Markus Oeller mögen's trotzdem auch bayerisch.
Mit Astra-Knolle und Fischsemmel: Torsten Oppermann (l.) und Markus Oeller mögen's trotzdem auch bayerisch.

Das haben die beiden Geschäftsführer von MSM Digital, Torsten Oppermann (ein Nordlicht) und Markus Oeller (gebürtiger Bayer), pünktlich zum Oktoberfest beschlossen. Einbußen beim Gehalt gibt es nicht: Die vier freien Tage sind ein Geschenk an die Mitarbeiter.  

"Es ist doch unfair und unlogisch, dass in Deutschland so unterschiedliche Feiertagsregeln existieren", sagt Oppermann. Die Agenturchefs hoffen, dass sich andere Unternehmen im Norden dem Beispiel anschließen.

"Als Bayer, der in den hohen Norden gezogen ist, hat es mich schon immer genervt, dass ich die Feiertage nicht mit Freunden und Familie in meiner Heimat verbringen konnte", berichtet Oeller. Es sei höchste Zeit gewesen, das zu ändern. "Wirtschaftlich ist das kein Nachteil, wenn man sich die Rahmendaten des Freistaats anschaut."

Danach gefragt, was sie selber mit den neuen freien Tagen anfangen werden, sagen die Chefs: "Auftanken und Zeit mit unseren Familien verbringen."

Die Agenturgruppe MSM Digital beschäftigt insgesamt 95 Mitarbeiter. Sie ist spezialisiert auf digitale Kommunikation und PoS-Marketing.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.