Personalie :
DDB holt Kreativ-Duo Räke und Krumbe

Zum Start des neuen Jahres erhält DDB Hamburg doppelt Zuwachs. Zwei Serviceplaner, Mark Benjamin Räke und Dennis Krumbe, wechseln den Arbeitsplatz.

Text: W&V Redaktion

Neue DDB-Kreative: Mark Benjamin Räke (l.) und Dennis Krumbe.
Neue DDB-Kreative: Mark Benjamin Räke (l.) und Dennis Krumbe.

2018 startet für DDB Hamburg mit zwei neuen Mitarbeitern. Unter Dennis May, seit diesem Sommer Chief Creative Officer (CCO) der DDB Group in Deutschland, werden Mark Räke und Dennis Krumbe als CDs den Kunden Telekom vom Hamburger Standort aus betreuen.

Räke und Krumbe arbeiten bereits seit fünf Jahren als Team zusammen. Bei Serviceplan, dort sind sie seit 2015, waren sie zuletzt für die Kunden Continental, Europcar sowie projektweise für BMW International zuständig. Gefunden hatten sie sich bei JvM/Neue Elbe.

Der gebürtige Berliner Mark Räke begann seine Laufbahn als Arter bei JvM/Neckar in Stuttgart auf den Kunden Mercedes-Benz, Grundig und DER Touristik. Nach mehreren Jahren folgte dann der Wechsel zu  JvM/Neue Elbe in Hamburg. Dennis Krumbe, ursprünglich aus Köln, startete seine Karriere als Junior-Texter bei Philipp und Keuntje. Nach einer Station bei Kolle Rebbe mit Kunden wie Google und Ritter Sport kam dann der Wechsel zu JvM/Neue Elbe. Dort arbeiteten er und Räke unter anderem für die Kunden Mydays, Edeka und Mercedes-Benz.

"Wir freuen uns sehr, dass Mark und Dennis unser Team rund um die Telekom verstärken werden. Sie sind nicht nur tolle Kreative, sondern auch tolle Menschen. Wir möchten immer weiter daran arbeiten, neue und innovative Kampagnen und Lösungen für die Telekom zu schaffen. Und dabei werden uns die beiden sehr helfen", sagt Dennis May, CCO der DDB Group in Deutschland.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.