Ausbildung :
Die Madsack Mediengruppe gründet Journalistenschule

Madsack Medien Campus: Bis zum 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für die Aufnahme in den ersten Volontärs-Jahrgang.

Text: Judith Stephan

- keine Kommentare

Entwicklungs-Chefredakteur Uwe Dulius wählt den journalistischen Nachwuchs mit aus
Entwicklungs-Chefredakteur Uwe Dulius wählt den journalistischen Nachwuchs mit aus

Der hannoversche Medienkonzern Madsack investiert in ein konzernweites Aus- und Weiterbildungsprogramm für regionale Medien unter dem Namen Madsack Medien Campus. Vor allem mit einem neuen standortübergreifenden crossmedialen Volontärsprogramm für gedruckte und digitale Medien will die Verlagsgruppe künftig ihren Ruf als Adresse für regionalen Qualitätsjournalismus unterstreichen.

„In Zeiten aktueller Diskussionen über Lügenpresse und Fake-News sehen wir es nicht nur als unsere gesellschaftliche Verantwortung erstklassig auszubilden, sondern wir investieren gleichzeitig in die Zukunft der Mediengruppe“, erklärt Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe.

Chefredaktionen, Führungskräfte und die erfahrenen Journalisten der Mediengruppe haben einen ausgefeilten, medienübergreifenden Ausbildungsplan erarbeitet, es wurden eigene Räume im Stammhaus in Hannover mit modernster Technik ausgestattet und eine Kooperation mit der Akademie für Publizistik ins Leben gerufen. Der Madsack Medien Campus ist startklar für den ersten Volontärs-Jahrgang, ab Herbst geht es für die 20 Volontäre los. Bis Ende Mai 2017 läuft die Bewerbungsphase für den ersten Jahrgang. Im Sommer werden die Bewerber zu Testtagen nach Hannover eingeladen. Los geht es dann am 1. September 2017.

Das Volontariat am Madsack Medien Campus ist auf zwei Jahre ausgelegt und startet mit einer gemeinsamen Grundausbildung der Volontäre. Jeder Volontär ist einer der insgesamt 15 regionalen Tageszeitungen der Gruppe zugeordnet, seiner jeweiligen Stammredaktion. Ergänzt wird das Programm durch Stationen beim RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Hannover oder Berlin.

"Mit dem Madsack Medien Campus stellen wir die Volontärs-Ausbildung auf eine völlig neue Basis", davon ist Entwicklungs-Chefredakteur Uwe Dulius überzeugt. "Wir wollen, dass die Volontäre bei der Madsack Mediengruppe guten Lokaljournalismus da lernen, wo er gemacht wird." Hautnah in 15 Redaktion der Mediengruppe, aber auch beim RedaktionsNetzwerk Deutschland zum Beispiel in Berlin und Hannover, wo sie an überregionale und internationale Berichterstattung herangeführt werden. Für die journalistischen Grundlagen kommen alle Volontäre regelmäßig am Campus in Hannover zusammen. Daneben bereiten Stationen bei den Digitalportalen von Madsack die Nachwuchsjournalisten auf crossmedialen Journalismus vor. Zusätzlich führt Madsack auch die Weiterbildung für die Redaktionen am Campus zusammen und schafft so Qualifizierungsangebote für alle Kollegen.

Volontärsausbildungsplan MADSACK Medien Campus

Volontärsausbildungsplan MADSACK Medien Campus

Das Madsack Medien Campus Bord, bestehend aus Thomas Düffert, Entwicklungs-Chefredakteur Uwe Dulias, RND-Chefredakteur und Chief Content Officer Wolfgang Büchner und Personalchef Adrian Schimpf, wählen gemeinsam mit den Chefredakteuren der jeweiligen Stammredaktionen den journalistischen Nachwuchs aus. Die Leitung des Madsack Medien Campus liegt bei Kathrin Petersen, sie verantwortet die Personalentwicklung.

Madsack Medien Campus stellen wir die Volontärs-Ausbildung auf eine völlig neue Basis. Wir wollen, dass die Volontäre bei der Madsack Mediengruppe guten Lokaljournalismus da lernen, wo er gemacht wird. Hautnah in 15 Redaktion der Mediengruppe, aber auch beim RedaktionsNetzwerk Deutschland zum Beispiel in Berlin und Hannover, wo sie an überregionale und internationale Berichterstattung herangeführt werden. Für die journalistischen Grundlagen kommen alle Volontäre regelmäßig am Campus in Hannover zusammen. Daneben bereiten Stationen bei den Digitalportalen von Madsack die Nachwuchsjournalisten auf crossmedialen Journalismus vor. Zusätzlich führen wir auch die Weiterbildung für die Redaktionen am Campus zusammen und schaffen so Qualifizierungsangebote für alle Kollegen.


Autor:

Judith Stephan
Judith Stephan

leitet seit fast zwanzig Jahren das Job & Karriere-Ressort der W&V. Ihr liegen vor allem die Themenbereiche Arbeitswelten und Jobperspektiven am Herzen. In ihrer Funktion als Chef vom Dienst ist sie in der Redaktion ebenfalls für Personalplanung, Aus- und Fortbildung zuständig.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit