Matthias Hoffmann :
Grabarz holt neuen Kreativ-Geschäftsführer

Inhabergeführte Agentur bevorzugt: WPP-Mann Matthias Hoffmann verlässt das Network nach 18 Jahren und wechselt als Nachfolger von Hartmut Kozok zu Grabarz & Partner.

Text: Daniela Strasser

Matthias Hoffmann wechselt von Düsseldorf nach Hamburg und wird Geschäftsführer Kreation bei der Grabarz zweiten Werbeagentur. Am 1. März 2018 tritt der 43-Jährige seinen neuen Posten bei der inhabergeführten Agentur an - nach 18 Berufsjahren beim Netzwerk WPP.

Zuletzt hat Hoffmann bei Geometry Global das kreative Produkt verantwortet und unter anderem für Maserati, Coca-Cola und Rewe gearbeitet. Davor war er bei den Agenturen Grey und den Argonauten tätig, die ebenfalls zum WPP-Reich gehören.

Gemeinsam mit Beratungsgeschäftsführer Tobias Clairmont soll Hoffmann die Grabarz zweite Werbeagentur ausbauen, die sich auf die Beratungsfelder Customer Experience und Relationship Management konzentrieren will. Momentan beschäftigt die 2012 gegründete Einheit rund 30 Mitarbeiter, ingesamt sind es bei Grabarz & Partner Agenturangaben zufolge rund 300 Leute.

Hoffmann folgt auf Hartmut Kozok, der die Agentur 2017 auf eigenen Wunsch verlassen hat. Kozok hatte die Abteilung damals mitgegründet und auch zuvor schon viele Jahre mit Tobias Clairmont zusammengearbeitet. Die Grabarz zweite Werbeagentur betreut Kunden wie Ikea, Asklepios und HVV. Weiterer Geschäftsführer ist Daniel Dolezyk, der sich um die Finanzen und das Controlling kümmert.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.