Mobile :
Jeder siebte Mensch weltweit besitzt ein Smartphone

16 Jahre nach der Einführung des ersten modernen Smartphones durch Nokia, knackt das Smartphone-Geschäft jetzt die Milliarden-Marke.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Das Smartphone-Geschäft knackt eine Rekordmarke: Weltweit sind mehr als eine Milliarde der mobilen Geräte im Einsatz. Damit besitzt nun rein rechnerisch etwa jeder siebte Mensch auf der Erde ein Smartphone. Und schon innerhalb der kommenden drei Jahren soll die zweite Milliarde an Smartphones zusammen kommen, prognostizieren Experten der Firma Strategy Analytics.

Bis zur ersten Milliarden-Marke habe es hingegen noch 16 Jahre gedauert - als Ausgangspunkt mit dem "ersten modernen Smartphone" sehen die Marktforscher das klappbare Gerät "Nokia Communicator" von 1996. Das Wachstum beschleunigte sich zuletzt vor allem durch Apples iPhone und das Google-Betriebssystem Android. Vor einem Jahr waren laut Strategy Analytics erst gut 700 Millionen Smartphones im Umlauf.

Derzeit ist in entwickelten Märkten bereits mehr als jedes zweite verkaufte Handy ein Smartphone, weltweit liegt ihr Anteil am aktuellen Absatz bei gut einem Drittel. Riesigen Freiraum für zukünftiges Wachstum sehen die Marktforscher vor allem noch in Regionen wie China, Indien und Afrika. dpa/lr


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit