Personalie :
Lars Kirschke kehrt zu IT Works zurück

Als neuer Chief Product Officer soll Kirschke dem Spezialdienstleister für Out of Home, IT Works, sein digitales Knowhow erschließen.

Text: Conrad Breyer

Lars Kirschke ist bei IT Works ein alter Bekannter.
Lars Kirschke ist bei IT Works ein alter Bekannter.

IT Works, Spezialdienstleister für Out of Home, holt Lars Kirschke, 52, für die neu geschaffene Position des Chief Product Officer ins Haus. Kirschke kommt von GroupM und war dort in den vergangenen Jahren auf verschiedenen Positionen unter anderem als CDO und Geschäftsführer von Xaxis für den Ausbau des Digitalgeschäfts verantwortlich. Er soll die analogen und digitalen Services der Agentur ausbauen und vernetzen.

Ist auch eine Menge zu tun, denn Out of Home verändert sich rasant mit den digitalen und mobilen Möglichkeiten neben den bestehenden analogen Angeboten. Kirschke soll Digitalexpertise einbringen. Seine Einsatzfelder: neue technologische Lösungen finden, Real Time Data erschließen, Schnittstellen zum Kunden schaffen.

Alt und neu gestalten die Zukunft

Mit der Verpflichtung von Kirschke setzt der neue Investor von IT Works, Afinum weiterhin auf eine Mischung aus altbekannten Gesichtern im Management und neuen Leuten. Erst Anfang November hat man Bernd Rabsahl zum Sprecher der Geschäftsführung gemacht.

Lars Kirschke hat schonmal bei It Works gearbeitet und dort das New Business Bereich geleitet. Es folgte ein langjähriges Engagement bei Optimedia als Geschäftsführer und CEO. 2014 wechselte er zur Mediagentur GroupM.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.