Kreation des Tages :
Mit dieser Guerilla-Aktion ärgert Antoni die Konkurrenz

Die Berliner Kreativagentur Antoni schleust ihre Stellenangebote via WM-Kalender-App auf die Desktops der Kollegen. 

Text: Annette Mattgey

"Da sind uns wohl aus Versehen ein paar Stellenanzeigen mit reingerutscht".
"Da sind uns wohl aus Versehen ein paar Stellenanzeigen mit reingerutscht".

Wenn es nicht schon eine Agentur gäbe, die das Trojanische Pferd für sich als Markenzeichen verwendet, dann würde es auch ganz gut zu Antoni passen. Denn die Berliner Kreativen schmuggeln ihre offenen Stellen sehr geschickt denjenigen unter, für die sie relevant sind - Textern und Art Direktoren, die bei der Konkurrenz sitzen. 

Wie schaffen sie das? Indem sie eine Anwendung programmiert haben, die derzeit jeder gebrauchen kann. Einen WM-Kalender, der sich sofort in die verwendeten Systeme (z.B. Outlook) integriert. Mit einem Klick auf den Link http://antoni.de/world-cup.ics sind alle Spielpaarungen automatisch im Kalender eingetragen, um so mögliche Terminkollisionen während der Fußball-WM zu vermeiden.

Allerdings nicht nur die, sondern auch witzige, kleine Textschnipsel, mit denen Antoni eines signalisiert: Wer keine Lust auf Fußball hat, kann die Zeit auch sinnvoll nutzen - etwa um Bewerbungen zu schreiben. Antoni sucht weltweit Copywriter, Art Directors und Digitale Projektmanager.

"Da sind uns wohl aus Versehen ein paar Stellenanzeigen mit reingerutscht", gibt sich Sven Dörrenbächer, Antoni-Geschäftsführer und Digitalchef der Berliner Kreativen, ganz unschuldig.


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".