Microsoft-Technologien :
ProSiebenSat.1 schafft Basis für vernetztes Arbeiten

Eine neue IT-Infrastruktur bei ProSiebenSat.1 schafft 5000 vernetzte Arbeitsplätze und basiert auf Microsoft-Technologien.

Text: W&V Redaktion

Microsoft liefert die Basis für 5000 digitalisierte Arbeitsplätze bei der Medien-AG.
Microsoft liefert die Basis für 5000 digitalisierte Arbeitsplätze bei der Medien-AG.

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 gestaltet im Zuge seiner Digitalisierungsstrategie 5000 Arbeitsplätze um. Die neue IT-Infrastruktur basiert auf Microsoft-Technologien.

Das Ziel ist eine verstärkte Produktivität und eine bessere interdisziplinäre Zusammenarbeit – auf Grundlage von User-lizenzierten skalierbaren Cloud-Lösungen. Bis 2018 werden nun die Arbeitsplätze zentral auf Office 365, Enterprise Mobility + Security und Windows 10 umgestellt. 

"Wir sehen in der Weiterentwicklung unserer IT eine große Chance, unser Unternehmen für den digitalen Wandel zu stärken. Unser Ziel ist es, unseren Mitarbeitern die geeigneten Arbeitswerkzeuge bereitzustellen, um die Basis für zukünftiges Wachstum zu schaffen", erklärt Johannes Wechsler, CIO bei ProSiebenSat.1.

Begleitet wurde die Einführung der neuen Lösungen von Videos und Tutorials, die den Mitarbeitern die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Collaboration-Tool Microsoft Teams oder das Co-Authoring in der Cloud näherbringen. 


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.