WM der Berufe :
Samsung präsentiert "WorldSkills Leipzig 2013"

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs präsentiert ein Unternehmen die WM der Berufe: Samsung wird Overall Event Presenter der "WorldSkills Leipzig 2013" und belegt damit erneut sein weltweites Engagement für Ausbildungsberufe.

Text: Judith Stephan

- keine Kommentare

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs präsentiert ein Unternehmen die WM der Berufe: Samsung wird Overall Event Presenter der WorldSkills Leipzig 2013 und belegt damit erneut sein weltweites Engagement für Ausbildungsberufe. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Ji Oh Song, Executive Vice President und Senior Advisor bei Samsung und Hubert Romer, Geschäftsführer der "WorldSkills Leipzig 2013".
Neben einer beträchtlichen finanziellen Unterstützung stellt Samsung auch zahlreiche elektronische Geräte für die Durchführung der Wettbewerbe zur Verfügung, darunter Bildschirme, Drucker, Telefone oder Kühlschränke. Die Spezialmesse findet vom 2.-7- Juli auf dem Gelände der Leipziger Messe statt. Bei der WM der Berufe ermitteln über 1000 junge Fachkräfte bis zum Alter von 22 Jahren aus der ganzen Welt in 46 Disziplinen ihre Weltmeister.

Die WorldSkills Leipzig 2013 werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie vom Europäischen Sozialfonds gefördert und aus Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt. WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 65 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.


Autor:

Judith Stephan
Judith Stephan

leitet seit fast zwanzig Jahren das Job & Karriere-Ressort der W&V. Ihr liegen vor allem die Themenbereiche Arbeitswelten und Jobperspektiven am Herzen. In ihrer Funktion als Chef vom Dienst ist sie in der Redaktion ebenfalls für Personalplanung, Aus- und Fortbildung zuständig.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit