Social Media Akademie: Prominente Manager dozieren per Chat

Für das neue Semester hat die Social Media Akademie eine Reihe neuer Dozenten gewonnen.

Text: Leif Pellikan

Das Web ist schnell, sehr schnell. Das gilt vor allem für die aktuellen Entwicklungen im Bereich Social Media. Gefragt ist also Wissen aus der Praxis. Kaum jemand teilt sein Wissen so bereitwillig wie Amir Kassaei. Der Chief Creative von DDB Worldwide informiert regelmäßig 11 000 Follower via Twitter. Künftig wird er auch an der Mannheimer Social Media Akademie (SMA) berufsbegleitend unterrichten. Sein neuer Lehrgang: Online-Marketing-Manager.

„Die digitale Kommunikation verändert sich so rasant, dass die Weiterbildung Top-Experten aus der Praxis erfordert“, erklärt SMA-Mitgründer Andreas Leonhard. Neben Kassaei konnte die SMA auch Friedrich von Zitzewitz, Geschäftsführer Kreation bei Plan.Net Campaign, sowie die Social-Media-Spezialisten Thomas Knüwer, Nico Luma und Thomas Hutter neu gewinnen. Kassaei wurde von Leonhard angesprochen. Überzeugt hat ihn nicht zuletzt das Konzept: Alle Vorlesungen werden als Web- Videos produziert und durch Vorlesungs-Chats ergänzt. Reisen fallen für die vielbeschäftigten Manager also nicht an.

Eine weitere Konsequenz des Tempos in der Branche: Die SMA hat auch alle bestehenden Vorlesungen komplett neu aufgelegt. Und was die rund 25 Lehrgangsteilnehmer der jeweils 19 Kursvorlesungen je Lehrgang in den Chat-Vorlesungen erwartet, steht nur grob fest. Auch hier werden sich die neuesten Entwicklungen im Markt wiederfinden.


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.