Social Media zahlt sich aus

Auf der SMPC 2012 wurden zum zweiten mal die besten Social Media Personalmarketing Innovatoren gekürt. Für die Jury waren Erfolg und Nachhaltigkeit wichtige Kriterien.

Text: Raoul Fischer

- keine Kommentare

Irgendwann wird abgerechnet – auch bei Social-Media-Maßnahmen. Nicht nur Marketing-Verantwortliche sondern auch Personalmarketer und Recruiter stellen sich die Frage, was der Aufwand auf Facebook, Twitter oder in Xing bringt. Auch bei der diesjährigen Social Media Recruiting Conference Exklusive, die am 31. Mai in Kerpen stattfand, war dies ein wichtiges Thema – nicht zuletzt für den Award „Social Media Personalmarketing Best Innovator“, den Humancaps Media, Westpress und W&V Job Network dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen haben. Für die Entscheidung der Jury spielt der Erfolg eine entscheidende Rolle. Der Preis soll zeigen, dass Maßnahmen wie Blogs, Karriereseiten auf  Facebook oder Kommunikation über Twitter nachhaltig wirken und einem Unternehmen helfen, seine Ziele im Personalmarketing zu erreichen.

Die Preisträger haben „Social Media“ nicht nur im Personalmarketing ihrer Arbeitgeber verankert, sondern darüber hinaus dem Markt und vor allem Neueinsteigern wichtige Impulse gegeben und durch ihr Beispiel Mut gemacht. Dafür sind Bernd Schmitz, Leiter University & Talent Relations bei der Bayer AG, Charles Schmidt, Corporate Social Media Officer der Krones AG, und Robindro Ullah, Leiter Personalmarketing und Recruiting Süd der Deutschen Bahn AG, jetzt mit dem Award „Social Media Personalmarketing Innovator 2011“ geehrt worden.

Das Online-Special „Erfolg mit Social Media“ auf wuv.de bietet Ihnen nicht nur ein kurzes Resumee zur SMPC 2012, eine Würdigung der Preisträger sowie eine Bildergalerie. In mehreren Beiträgen geht es um die Themen Ziele, Erfolgskennziffern und Erfolgskontrolle für Social Media im Personalmarketing. Zudem bieten wir eine kurze Übersicht zu gängigen Analysetools.


Autor:

Raoul Fischer
Raoul Fischer

Raoul Fischer ist Autor und Korrespondent der W&V in Frankfurt am Main. Der Fachjournalist beobachtet die Entwicklungen im digitalen Markt und schreibt für W&V auch Beiträge zum Thema Employer Branding.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit