Bekenntnis zur Erotik

Während Carina Rey ihr Sabbatical antritt, spricht die Branche über ihre Idee: für den „Playboy“ ein lebenslanges Abo anzubieten.

Text:

Die Krise“, sagt Carina Rey, "bietet für jeden eine ganz persönliche Chance." Für die 40-Jährige ist es die, in diesen wirtschaftlich turbulenten Zeiten entspannt auf der Terrasse ihrer Villa im Südwesten Mallorcas zu sitzen und aufs Meer zu blicken. Und nichts als das Zirpen der Grillen und das Gezwitscher der Vögel zu hören. Denn in diesen Tagen hat die stellvertretende Verlagsleiterin der Playboy Deutschland Publishing ihr dreimonatiges Sabbatical begonnen, was irgendwie auch eine Folge der Budgetkürzungen ist. Und so bot sich die Chance zu diesem Break.
Seit 2002 kümmert sie sich um die Inszenierung der Marke Playboy in Deutschland. Und deshalb wird Carina Rey auch nicht so schnell abschalten können, wie sie sich das vielleicht anfangs vorgestellt hat. Denn eine der einfallsreicheren Marketing-Aktionen eines Zeitschriftenverlags der vergangenen Wochen, dessen Idee sie hatte, läuft gerade an: Das Playboy Lifetime Abo. Die Chance also, den Playboy lebenslang zu abonnnieren - für 499,90 Euro.
Über Blackberry erhielt Carina Rey die Nachricht, dass die ersten zehn Abonnenten, denen die nächste Ausgabe von einem Playmate überreicht wird, sofort unterzeichnet hatten. Insgesamt seien inzwischen etwa 20 Verträge abgeschlossen. Doch um eine Aufbesserung der Abo-Bilanz ging es Carina Rey, die als Hobbys Golf und Yoga angibt, auch gar nicht. Sondern um ein "Bekenntnis zur Marke Playboy", wie sie sagt, allen Gerüchten zum Trotz, die es dieser Tage auch um den Playboy gibt. Und - natürlich - um den PR-Rummel, den so eine Meldung auslöst. Das ist ganz nach ihrem Geschmack – ihr Umfeld immer wieder auf Trab zu halten.
Sie sei recht schnell im Denken, sagt die gebürtige Duisburgerin von sich, die über ihren Ideen schon mal Details wie Adressen oder Termine vergisst und deshalb von ihren beiden engsten Mitarbeiterinnen liebevoll als "unorganisiert" bezeichnet wird. Aber: Termine soll es die nächsten drei Monate ohnehin keine geben.

Die Idee: Wer will, kann künftig den "Playboy" ein Leben lang abonnieren: für insgesamt 499,90 Euro. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, ist das Abo, für das jährlich 58,80 Euro berechnet werden, nach zwei Jahren jederzeit kündbar. Ansonsten läuft es weiter und ist nach etwa achteinhalb Jahren kostenlos. Der Burda Verlag sieht in der "Playboy"-Flatrate ein Bekenntnis zur Marke.


Autor:



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/releases/20171116090241/vendor/xrow/bootstrap-bundle/Twig/Extension/TagsExtension.php on line 71