Lovefilm :
Christoph Schneider rückt an die Spitze

Christoph Schneider übernimmt am 1. Januar 2013 die Geschäftsführung von Lovefilm Deutschland und löst damit Ernst Trapp ab, der zum Ende des Jahres das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Text: Lisa Priller-Gebhardt

Christoph Schneider übernimmt am 1. Januar 2013 die Geschäftsführung von Lovefilm Deutschland und löst damit Ernst Trapp ab, der zum Ende des Jahres das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Schneider ist bereits seit Mitte Juni 2012 Mitglied der Geschäftsführung der Online-Videothek von Amazon und für die Content-Beschaffung des digitalen Video-on-Demand-Angebots sowie die Etablierung des Service auf neuen Plattformen in Deutschland verantwortlich.

Eine von Schneiders Hauptaufgaben, so Vice President Anthony Bay von Amazon Video, wird neben der Vermarkung und Distribution auch die „Entwicklung von strategischen Kooperationen“ sein, um so einen „überzeugenden digitalen Videoservice für unsere deutschen Kunden aufzubauen.“ Vor seinem Engagement bei Lovefilm war Schneider beim Konkurrenten Maxdome als Geschäftsführer für die Integration der Online-Videothek in die ProSiebenSat.1-Gruppe verantwortlich. Zuvor hatte der promovierte Diplomkaufmann zwölf Jahre lang Führungsaufgaben bei Hubert Burda Media inne, zuletzt als Geschäftsführer der Abantis Media GmbH. Schneiders Vorgänger Trapp übernimmt die Geschäftsführung der EMP Merchandising HGmbH in Lingen.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.