Sonja Piller übernimmt :
Diese Frau lenkt künftig HSE24

Sonja Piller wird CEO der Münchner Homeshopping-Gruppe. Platz macht Richard Reitzner, der in den Beirat von HSE24 wechselt. 

Text: Petra Schwegler

Sonja Piller ist die erste Frau, die sich CEO von HSE24 nennen darf.
Sonja Piller ist die erste Frau, die sich CEO von HSE24 nennen darf.

Wechsel im Vorsitz der Geschäftsführung beim Homeshopping-Unternehmen HSE24: Sonja Piller wird CEO der Münchner Gruppe. Damit rückt erstmals eine Frau an die Spitze des Unternehmens. Piller folgt zum 1. Februar auf Richard Reitzner, der nach mehr als 20 Jahren bei HSE24 auf eigenen Wunsch von der operativen Geschäftsführung in den Beirat der Unternehmensgruppe wechselt. Er übernimmt künftig als Active Chairman dessen Vorsitz.

In ihrer neuen Position als Vorsitzende der Geschäftsführung wird die 48-Jährige, die bislang als Geschäftsführerin Business Development bei HSE24 tätig war, auch weiterhin für die Bereiche Human Resources und International verantwortlich zeichnen. Piller steht künftig an der Spitze einer vierköpfigen Geschäftsführung.

Neben ihr verantwortet Jan Schulze als Geschäftsführer Merchandising & Marketing (CMO) die Bereiche Omnichannel, Einkauf, Planung & Analyse sowie Production & Sales; Ralph Brugger trägt als Geschäftsführer die Verantwortung für die Ressorts Finanzen, Recht & Reichweite (CFO). In den Aufgabenbereich von Geschäftsführer Operations (COO) Benedikt Schramm fällt die Leitung der Geschäftsbereiche IT, Supply Chain, Customer Experience sowie Business Development & Projects.

Sonja Piller ist HSE24 bereits seit mehr als 10 Jahren verbunden; 2005 startete sie zunächst als Beraterin, ehe sie 2007 die Position der Direktorin Einkauf Hardgoods und Schmuck übernahm. Im darauf folgenden Jahr wurde sie zur Bereichsleiterin Einkauf & Planung ernannt und in die Geschäftsleitung berufen. Seit 2016 verantwortet sie als Geschäftsführerin Business Development (CBDO) die Bereiche Human Resources, International und Organisationsentwicklung. Vor ihrer Zeit bei HSE24 war Piller unter anderem für QVC Deutschland, Liberty Damenmoden und Karstadt tätig.

Richard Reitzner (Foto: HSE24).

Richard Reitzner (Foto: HSE24).

Reitzner bleibt dem "Omnichannel-Retailer" als erfahrener Stratege weiterhin verbunden: In seiner Funktion als Beiratsvorsitzender begleitet und berät er die Unternehmensgruppe als Active Chairman auf strategischer Ebene. Er werde sich dabei insbesondere auf die konsequente Weiterentwicklung sowie auf die internationale Wachstumsstrategie der HSE24 Group fokussieren, heißt es in der Mitteilung vom Freitag. Darüber hinaus wird Richard Reitzner den Aufsichtsratsvorsitz der Home Shopping Europe GmbH übernehmen.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.