Gerrit Schumann wird Chief Digital Officer :
Dieser Mann soll das "Handelsblatt" noch digitaler machen

Gerrit Schumann soll bei der Verlagsgruppe Handelsblatt als Chief Digital Officer ab 2017 neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln.

Text: Petra Schwegler

Gerrit Schumann soll bei der Verlagsgruppe Handelsblatt als Chief Digital Officer ab 2017 neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln.
Gerrit Schumann soll bei der Verlagsgruppe Handelsblatt als Chief Digital Officer ab 2017 neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt erweitert ihre Geschäftsführung und holt mit Gerrit Schumann einen Digitalexperten der Musikindustrie als neuen Chief Digital Officer an Bord. In dieser Funktion ist der 43-Jährige ab 9. Januar 2017 für den Ausbau aller digitalen Angebote der Verlagsgruppe verantwortlich.

Schumann, der von Deezer kommt, berichtet an Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die Geschäftsführung besteht zudem aus Frank Dopheide, Geschäftsführer Kundenentwicklung und Markenführung, und Ingo Rieper, der als CFO die kaufmännische Gesamtverantwortung trägt.

In seiner neuen Position soll Gerrit Schumann unter anderem den Digitalvertrieb des "Handelsblatts" vorantreiben und verlagsübergreifend neue Geschäftsmodelle und Produkte auf Basis digitaler Techniken entwickeln. "Seine herausragende Expertise auf dem Gebiet der digitalen Innovation hat er bereits als Gründer und Vorstand von mehreren überaus erfolgreichen Startups aus dem Musik- und E-Commerce-Bereich sowie als Business Angel für junge Unternehmen unter Beweis gestellt", heißt in der Pressemitteilung vom Dienstag.

Gerrit Schumacher bringt viel Startup-Erfahrung mit

Schumann gründete 1996 zusammen mit drei weiteren Jungunternehmern das Kölner Startup Element 5 AG, das Softwarefirmen individuelle E-Commerce-Lösungen und Marketing-Dienstleistungen für den Versand ihrer Computerprogramme über das Internet anbot. Es wurde 2004 von dem US-Konzern Digital River Inc. gekauft. Schumann wurde in den Vorstand berufen.

2007 gründete er mit Music Networx sein zweites Startup, das Live-Mitschnitte von Konzerten produzierte - und 2009 in die Simfy AG umfirmierte. 2013 wechselte Schumann zum Streaminganbieter Deezer, ist dort als Chief International Officer tätig und verantwortet von London aus den weltweiten Ausbau des operativen Geschäfts.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!