Hubert Burda Media :
Monika Fendt verabschiedet sich aus der Burda Style Group

Monika Fendt, Marketingchefin der Burda Style Group, geht. Die Verlagsmanagerin wird nach ihrer beruflichen Auszeit aber zurückkehren...

Text: Lisa Priller-Gebhardt

- keine Kommentare

Am Montag hat die Marketingchefin der Burda Style Group, Monika Fendt, ihren Abschied gefeiert. Die Verlagsmanagerin wird nach ihrer beruflichen Auszeit zu Burda zurückkehren, allerdings nicht auf ihren alten Posten. Diesen übernimmt Fendts Stellvertreterin Meike Nevermann kommisarisch. Eigentlich wollte Fendt bereits vor eineinhalb Jahren beruflich neue Wege gehen. Sie hat sich dann aber entschieden, Hubert Burda Media bei der Einführung der neuen Frauenzeitschrift "Cover" zu unterstützen und blieb dem Verlag an der Arabellastraße noch einige Zeit treu. In Monika Fendts Amtszeit wurden nicht nur die beiden Zeitschriften "Freundin Donna" und "Cover" eingeführt, es wurde beispielsweise auch "Burda Moden" zu "Burda Style" umbenannt und neu positioniert. In der Burda Style Group sind aber auch die Marken "Bunte", "Freundin", "Elle" und "Instyle" zusammengefasst und erreichen laut Verlag eine verkaufte Auflage von über zwei Millionen Exemplaren. Die Gesamtmarketingverantwortung dieser Titel lag bislang bei Monika Fendt. In ihrer Amtszeit stiegen die Brutto Anzeigenumsätze der Burda Style Group auf 209,5 Mio. Euro im Jahr 2011. Im Vergleich dazu waren es 2009 insgesamt 187,6 Mio. Euro, wie Burda mitteilt.

Die Geschäftsführung all dieser Titel hat am vergangenen Montag Manuela Kampp-Wirtz übernommen. Sie wird auch die Neueinführung von "Harper’s Bazaar" begleiten. Das war offenbar der richtige Zeitpunkt für Fendt, sich nach anderthalb Jahren Wartezeit ins Sabbatical zu verabschieden.

Fendt kam vor fast zehn Jahren als GesamtanzeigenleiterinMarketingchefin zu Burda und war zunächst für „Instyle“, später auch dann für "Bunte" in gleicher Position tätig. Nach einem Ausflug zu Condé Nast, wo sie die Zeitschrift "Glamour" als Publisherin steuerte, kehrte sie 2009 zu Burda zurück und verantwortete zuletzt in ihrer Position als Director Marketing alle Titel der Burda Style Group. Monika Fendt gibt ihre Position zum Jahresende ab. Nach ihrem Sabbatical wird sie eine neue Aufgabe im Bereich der Burda Magazine Holding übernehmen, wie der Verlag auf Anfrage bestätigt.


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit