Lokalradio in NRW :
Neue Spitze für Funkes Westfunk

Funke-Urgestein Hans-Jürgen Weske geht in den Ruhestand. Neuer Chef der Radiotochter Westfunk ist Sven Thölen.

Text: W&V Redaktion

25. Feb. 2016

Führungswechsel bei der Funke-Radiotochter Westfunk: Hans-Jürgen Weske, 65, verabschiedet sich nach 15 Jahren als Geschäftsführer von Westfunk und den angeschlossenen Betriebsgesellschaften in den Ruhestand. Die operative Verantwortung übernimmt ab sofort Sven Thölen. Der 44-Jährige ist neben Weske bereits seit 2014 als zweiter Geschäftsführer bei der Service- und Vermarktungsgesellschaft von elf Lokalradios im Ruhrgebiet tätig.

Weske, der seine berufliche Laufbahn als 15-Jähriger bei Funke startete, wird für die Mediengruppe weiterhin beratend tätig sein. Der neue Westfunk-Chef Thölen war vor seiner Zweit bei Westfunk bei der Audio Media Service Produktionsgesellschaft in Bielefeld tätig.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit