Teil von W3C :
Sales-Team von "Wired" zieht's nach Berlin

Corinna Kassner zieht in ihrer neuen Position als Advertising Director von "Wired" nach Berlin. Dort hat Condé Nast die Marken-Unit W3C angesiedelt.

Text: Petra Schwegler

26. Jan. 2016

Corinna Kassner wird zum 1. Februar Advertising Director von "Wired" Germany in Berlin. Die 35-Jährige verantwortet in dieser Funktion die integrierte Vermarktung der Print- und Digitalangebote der Marke aus dem Hause Condé Nast. Kassner berichtet künftig an Eike Lucas, Executive Publisher der digitalen Lifestyle-Marke.

Hintergrund: Im Zuge der Gründung der neuen Marken-Unit W3C wird auch das Sales-Team von "Wired" nach Berlin verlagert. Kassner übernimmt ihre neue Aufgabe von Christina Linder, die bislang die Vermarktung des Titels von München aus leitete und dort weiterhin als Advertising Director den Anzeigenverkauf des Condé-Nast-Magazins "GQ" verantwortet. Gemeinsam wurden Campus, Konferenzen und Consulting im Herbst 2015 in der neu gegründeten Unit W3C zusammengefasst.

Vor ihrem Wechsel nach Berlin arbeitete Corinna Kassner bereits für Condé Nast: Als Sales Director Digital von “Vogue“ war sie unter anderem für die Entwicklung, Konzeption und Umsetzung von digitalen und crossmedialen Online-Kampagnen zuständig. Zuvor war sie bis Anfang 2014 bei Undertone (vormals World Web Network) und bei MTV Networks Germany tätig.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit