Verlagsmanagement :
Veränderungen bei Burda Life

Neue Aufgaben für Susanne Ullrich, Heike Lauber und Dorothe Kiefer bei Burda Life: Die Zuständigkeiten im Verlagsmanagement wurden neu geordnet. 

Text: Petra Schwegler

Neue Aufgaben für Susanne Ullrich, Heike Lauber und Dorothe Kiefer (v.l.).
Neue Aufgaben für Susanne Ullrich, Heike Lauber und Dorothe Kiefer (v.l.).

Burda-Life-Geschäftsführer Kay Labinsky ordnet die Zuständigkeiten auf der Ebene seines Verlagsmanagements neu. Einen Schwerpunkt bildet künftig der Bereich Produktentwicklung, den Susanne Ullrich als Director verantworten und für das gesamte Profitcenter leiten wird. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Markenführung von Print- und Digitalprodukten sowie der Produktmarktforschung.

Die Markenverantwortung für die Burda-Life Women-Titel ("Lisa", "Frau im Trend", "Ma Vie"), die bisher bei Ullrich lag, wird Heike Lauber als neuer Managing Director übernehmen. Sie bleibt zudem verantwortlich für die Content-Agency-Rätsel und die darin erscheinenden mehr als 100 Rätselspezialausgaben pro Jahr.

Dorothe Kiefer wird neuer Managing Director für den kompletten Entertainment-Bereich von Burda Life. Neben "Freizeit Revue", "Freizeit Spass", "Freizeit Exklusiv" und "Freizeit Aktuell", verantwortet Kiefer künftig zudem die Titel "Neue Woche", "Glücks Revue" und "Viel Spaß".

Ziel der neuen Struktur sei es, "die journalistische Vielfalt und die Themenkompetenz von Burda Life sowohl für die bestehenden Marken als auch für Neuentwicklungen effektiv einzusetzen", heißt es aus Offenburg.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.