Rund 70 Arbeitsplätze fallen weg :
ZDF baut intern um

Rund um die Partnersender 3sat und Arte strukturiert das ZDF um. Dadurch fallen im Rahmen eines verordneten Sparkurses weitere Stellen weg.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Rund um die Partnersender 3sat und Arte strukturiert das ZDF in Mainz um.
Rund um die Partnersender 3sat und Arte strukturiert das ZDF in Mainz um.

Das ZDF löst die Direktion für die Sender 3sat und Arte auf und fusioniert Programmbereiche der ZDF-Familie. Damit soll die Verwaltung weiter verschlankt werden. In der Folge werden bis 2025 rund 70 Arbeitsplätze wegfallen, kündigte der Sender am Donnerstag an.

Für die Koordination von 3sat, einer Kooperation von ARD, ZDF, ORF und SRG, ist im ZDF künftig Programmdirektor Norbert Himmler zuständig. Die Arte-Koordination unter Leitung von Wolfgang Bergmann wechselt in die Intendanz. Außerdem werden Kultur- und Wissenschaftsredaktionen neu strukturiert.

Die Eingliederung der Direktion für 3sat und Arte sei "ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer schlanken Organisation des ZDF", erklärte Intendant Thomas Bellut. Das ZDF hat im Rahmen eines verordneten Sparkurses inzwischen etwa 450 Stellen abgebaut.

ps/dpa 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit