Personalie :
Abercrombie-Chef Jeffries verliert an Macht

Nach rückläufigen Verkäufen wird der Chef der US-Modekette Abercrombie & Fitch in seiner Macht beschnitten. Michael Jeffries gibt den Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden ab, den er bislang parallel bekleidete. Neuer Vorsitzender wird Arthur Martinez.

Text: Deutsche Presse-Agentur

Nach rückläufigen Verkäufen wird der Chef der US-Modekette Abercrombie & Fitch in seiner Macht beschnitten. Michael Jeffries gibt den Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden ab, den er seit 1996 parallel bekleidete. Der Verwaltungsrat ist das höchste Firmengremium.

Neuer Vorsitzender sei Arthur Martinez, erklärte Abercrombie & Fitch am Dienstag am Sitz in New Albany in Ohio. Martinez hat einschlägige Branchenerfahrung. Er war früher Chef der großen US-Warenhauskette Sears und saß im Verwaltungsrat der Bekleidungskette Saks Fifth Avenue.

Abercrombie & Fitch war in der Vergangenheit stark in die Kritik geraten, weil sich die Mode an attraktive Jugendliche mit perfekter Figur richtet. Das Unternehmen versucht sich derzeit an einem Imagewandel - auch weil die Beliebtheit bei der Kundschaft nachgelassen hat. So gibt es mittlerweile auch Zu der Modefirma gehören  auch die Marken Hollister und Gilly Hicks. (Lesetipp: Unternehmensporträt in Brand Eins).