Schon längst hat der Herzogenauracher Sportartikelhersteller den Modemarkt für sich entdeckt. So verdanken die Franken ihren aktuellen Aufschwung vor allem der Tatsache, dass die Marke mit den drei Streifen derzeit so angesagt ist wie selten zuvor.

Selbst in den Vereinigten Staaten - nach wie vor für Adidas ein hartes Pflaster, das von Konkurrent Nike dominiert wird - konnte Adidas wegen des Modehypes um seine Marke zuletzt deutlich Boden gut machen.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.