Zum Trend „Das flüssige Selbst“ nimmt der Berliner Künstler Dennis Schuster aka DXTR - The Weird die Herausforderung an. Für ihn steht das Thema für Veränderung und Aufbruch in unserer Gesellschaft. Als Ausgangsmotiv für sein Artwork hat er das Bild eines asiatischen Models mit auffälligem Style gewählt. In der Umsetzung entschied er sich ganz bewusst dazu, einen Kontrast zur ruhigen Fotografie schaffen, indem er eine dynamische und organische Komposition im 8-Bit Pixel/Mosaic Stil kreierte. Die veträumt wirkende junge Frau wird umgeben von Figuren aus der asiatischen Symbolik: Tiger, Drache und Affe verbildlichen hier die Stärke und Kraft der Gedanken des Mädchens. Die aufsteigende, positive Dynamik der gesamten Komposition betont außerdem den visionären Aufbruchsgedanken einer gleichgestellten Welt.