"Wenn diese Kriterien stimmen, entsteht eine positive Preiswahrnehmung – und sie ist wichtiger als der Preis selbst. Nur wenn Händler verstehen, was für ihre Kunden am wichtigsten ist, können sie ein Angebot erstellen, das das richtige Gleichgewicht zwischen dem bezahlten Preis und dem wahrgenommenen Wert herstellt", sagt Fischli. 

Die wichtigsten Faktoren für Kunden bei der Auswahl eines Einzelhändlers

Die wichtigsten Faktoren für Kunden bei der Auswahl eines Einzelhändlers

Kriterien bei der Händlerwahl 

Bei der Wahl des Einkaufsorts weichen die Erwartungen der Konsumenten ab – je nachdem, ob es sich um einen Discounter, einen klassischen Supermarkt oder ein SB-Warenhaus handelt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch überall am wichtigsten (Discounter: 93 Prozent, Supermarkt: 89 Prozent, SB-Warenhaus: 90 Prozent).

Bei Discountern sind darüber hinausgehende Kriterien der Preis (86 Prozent) und ein möglichst breites Angebot an preiswerten Eigenmarken (85 Prozent). Bei Supermärkten kommt es hingegen vor allem auf die Qualität der Produkte (85 Prozent) und eine umfangreiche Palette an hochwertigen Produkten (82 Prozent) an.

Bei SB-Warenhäusern sind gute Parkmöglichkeiten (82 Prozent) und die Qualität der Produkte (80 Prozent) für Konsumenten am wichtigsten. 

Was Kunden für jedes Händlerformat als wichtig betrachten: % der Teilnehmer, die ein Merkmal als "wichtig" oder "sehr wichtig" ausgewählt haben.

Was Kunden für jedes Händlerformat als wichtig betrachten: % der Teilnehmer, die ein Merkmal als "wichtig" oder "sehr wichtig" ausgewählt haben.

In diesen Bereichen haben die Einzelhändler in den Augen der Kunden am besten abgeschnitten:

  • Aldi Nord: Kommunikation
  • Aldi Süd: Preis
  • Edeka: Einkaufserlebnis
  • Famila: Sortiment
  • Globus: Sortiment
  • Kaufland: Sortiment
  • Lidl: Kommunikation
  • Metro: Sortiment
  • Netto: Treueprogramm
  • Norma: Preis
  • Penny: Treueprogramm
  • Real: Treueprogramm
  • Rewe: Einkaufserlebnis

 
Methodik 

Die Studie und deren Methodologie wurden von Dunnhumby entwickelt und umgesetzt. Die Antworten wurden in einer Online-Befragung, an der 3000 deutsche Konsumenten teilnahmen, durch das unabhängige Marktforschungsunternehmen Toluna ermittelt. Befragt wurden Kunden von insgesamt 13 Händlern: Aldi Nord, Aldi Süd, Edeka, Famila, Globus, Kaufland, Lidl, Metro, Netto, Norma, Penny, Real und Rewe. Die Befragung fand im Juni und Juli 2018 statt. 


Autor:

Katrin Ried

Ist Redakteurin im Marketingressort. Vor ihrem Start bei der W&V beschäftigte sie sich vorwiegend mit Zukunftstechnologien in Mobilität, Energie und städtischen Infrastrukturen. Für Techniktrends interessiert sie sich ebenso wie für Nachhaltigkeit, sozialen und ökologischen Konsum.