Lebensmittel-Handel :
Amazon Fresh versorgt Berliner ab Herbst mit Essbarem

Der US-Konzern weitet sein Angebot ab Herbst auch auf frische Lebensmittel aus. Im Raum Berlin soll er rund 15 Lieferanten als Kooperationspartner gewonnen haben.

Text: Annette Mattgey

So sehen "Amazon Fresh"-Taschen in den USA aus.
So sehen "Amazon Fresh"-Taschen in den USA aus.

Der US-Konzern Amazon weitet sein Angebot ab Herbst auch auf frische Lebensmittel aus. Im Raum Berlin soll er rund 15 Lieferanten als Kooperationspartner gewonnen haben, allerdings keine der großen Supermarktketten. Das berichtet das aktuelle "Manager Magazin". In der Hauptstadt hatte das Unternehmen zuletzt die Zustellung binnen einer Stunde eingeführt

In den USA bestehen ähnliche Angebote in ausgewählten Städten bereits länger, in Europa ist Großbritannien der Vorreiter. Im Mai soll die Lebensmittellieferung dort anlaufen, unterstützt durch die Ladenkette Morrisons. Das verkündeten beide Unternehmen im Februar. Wie es sich anfühlt, in einer Stadt wie New York zu leben und bei Amazon Fresh zu bestellen, erzählt Chris Ziegler bei "The Verge" und zeigt auch die schicken grünen Liefertaschen von Amazon.

Dass Amazon dieses Angebot auch in Deutschland ausrollen will, war schon länger Gesprächsstoff in der Branche. Allerdings ist der Logistik-Prozess hier besonders heikel - Thema Kühlkette. Für Deutschland-Chef Ralf Kleber jedoch kein Problem: "Für uns gibt es jedenfalls da wenig Grenzen, wo es um die Kunden geht und darum, ihre Wünsche zu befriedigen", sagte er im Interview gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" (SZ Plus). Und der hat heute andere Ansprüche, so Kleber weiter: "Er weiß heute, von welchem Bauernhof das Ei kommt und wann der Bauer Geburtstag hat. Diese Transparenz hat es vor zehn Jahren nicht gegeben."

Im SZ-Interview lavierte sich Kleber um die Fragen zu frischen Lebensmitteln herum ("Wir kümmern uns um das Thema") und verwies auf die mehr als 53.000 anderen, vorwiegend Trockenprodukte (Mehl, Nudeln usw.), die sich bei Amazon schon jetzt ordern lassen. 


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 


Aktuelle Stellenangebote