Spot soll Markenausrichtung in Szene setzen

Die Brandkampagne umfasst einen 20- und 30-sekündigen Image-Spot, der auf eine Mischung aus Erotik und Lifestyle setzt. Natürlichkeit und Authentizität der Darsteller standen dabei nach Unternehmensangaben im Vordergrund.

"Mit dem Image-Spot geht es Amorelie weniger darum, einzelne Produkte zu bewerben, sondern mit sinnlichen und aufregenden, aber gleichzeitig seriösen Bildern die Markenaussage filmisch in Szene zu setzen" so Andreas Laeufer, Executive Creative Director von Leo Burnett-Laeufer.
 
Zusätzlich zum Werbefilm wird es kurze Produktformate geben, jeweils einen 10-Sekünder und 20-Sekünder für die beiden Amorelie-Adventskalender sowie einen 45-sekündigen Brand-Onlinefilm. Die TV-Kampagne wird auf verschiedenen Kanälen der DACH-Region breit gefächert geschaltet.

Hier die längere Online-Variante des Werbeclips:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

E+P Films produzierte Spot

Claim und Manifest, welches der Kampagne als Leitgedanke zu Grunde liegt, entwickelte die Agentur W&S Epic aus Berlin/Hannover im Rahmen einer früheren Zusammenarbeit. 

Für die Produktion ist E+P Films München verantwortlich. Regie führte die Niederländerin Nina Aaldering. Auf Agenturseite wurde das Projekt von Kreativdirektor Marcel Günthel und Kundenberaterin Hanna Sebralla betreut.


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".