Spot-Premiere :
"Anpackzeit bei Obi": Die Frühlingskampagne von Jung von Matt

Mit der Frühlingskampagne "Jetzt ist Anpackzeit bei Obi!" stimmt die Baumarktkette Heimwerker und Gärtner auf die Werkel-Saison ein. Sie startet Anfang April mit hohem Werbedruck in verschiedenen Kanälen. W&V Online zeigt die Spots.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Noch bremst das Winterwetter Baumärkte und Gartencenter aus - doch die Sehnsucht nach Frühling ist groß in Deutschland. Mit der Frühlingskampagne "Jetzt ist Anpackzeit bei Obi!" stimmt die Baumarktkette Heimwerker und Gärtner auf die Werkel-Saison ein. Sie startet Anfang April in verschiedenen Kanälen. Die Kreation verantwortet Jung von Matt/Brand Activation (Postproduktion: NHB Studios, Filmproduktion: My Pony). Um Media kümmert sich Mediacom, die Digitalmaßnahmen betreut Plan.Net.

Über einen Zeitraum von mehreren Wochen wird Obi mit 35- bis 20-sekündigen Spot-Varianten auf allen reichweitenstarken Sendern mit großem Druck on air sein. Die TV-Spots sprechen verschiedene Zielgruppen an, sie weisen gezielt auf Produktangebote oder auch ein Bonus-Sammelheft hin, mit dem sich der Kunde einen Bonus von bis zu 20 Prozent sichern kann. Die Inhalte werden mit Maßnahmen auf Obi.de und weiteren Online-Kanälen verknüpft, unter anderem kommt erstmals das Online-Werbemittel Multi-Tab-Ad zum Einsatz. Es bietet die Möglichkeit, über Tabs verschiedene Bewegtbildinhalte in einem Banner zu zeigen. Der Baumarktriese verlängert die Kampagne auch in soziale Netzwerke, wie Facebook und Pinterest, dort ist Obi seit Mitte März mit einem eigenen Kanal vertreten. 

Die Pflanzenfinder-App für Smartphones wurde überarbeitet, dort gibt es jetzt zum Beispiel auch einen Wetteralarm. Neu ist ab April der Ratgeber "Obi Pflanzenfreund" auf der Website, zum Teil mit Live-Chat.

Und hier sind drei Spot-Varianten.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit