Der frühere Jung-von-Matt-Chef sieht weniger ein "ikonisches Bild" als einen präsidialen PR-Coup mit Russlands Wladimir Putin als Regisseur und Macron in der Hauptrolle: "Der junge strahlende liberale Visionär und neue Leader des freien Westens jubelt in bester ästhetischer Qualität auf Putins Bühne", so Strerath gegenüber W&V.

Er hat das Foto intensiv studiert. "Die räumliche Weite um Macron ist nicht zufällig", findet er. Es erinnere an einen Rockstar und vermittle die Botschaft: "Wie kann Russland böse sein, wenn der liberale Macron dort so befreit jubeln kann?" Putin selbst, in früheren Jahren gern mal mit nacktem Oberkörper und PR-Tross in der Wildnis unterwegs, brauche derart martialische Posen nicht mehr: "Er zieht die Strippen."


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor ("Der Social-Media-Rausch") und Blogger ("Mittelrheingold"). Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.