Zugleich gibt sich Audi mit der Botschaft zukunftsorientiert - was zum gewünschten Markenbild passt. Zu tun hat der Konzern aber auch noch, was Gleichberechtigung angeht: Nur zwei der 14 Audi-USA-Vorstände sind weiblich. Jeri Ward verantwortet die Kommunikation, Christine Gaspar die Personalabteilung. Von den sechs Vorstandsmitgliedern bei Audi in Deutschland sind alle männlich.

Dafür teilt Audi USA mit, man fördere die Gleichstellung von Frauen unter anderem mit einem Absolventenprogramm, das auf einer 50:50-Quote besteht, und baue gemeinsam mit dem American Film Institute ein Programm auf, das weibliche Regisseure fördere.

Rund um seine Super-Bowl-Kampagne installiert Audi den Hashtag #DriveProgress für Gleichstellungsinitiativen, ein eigener Snapchat-Filter soll den Dialog mit den Konsumenten fördern und sie ermuntern, eigene Geschichten zum Thema zu teilen.

Alles zum Super Bowl finden Sie hier.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.