Munich Bot Challenge :
Auf der Suche nach Social Bots im Wahlkampf

Der Missbrauch von Chatbots im Wahlkampf hat die ganze Technologie in Verruf gebracht. Wissenschaftler arbeiten daran, unerwünschte Roboter zu identifizieren.

Text: Bernd Rubel

Die Bundestagswahl 2017 naht und mit jedem Tag wachsen die Bemühungen der Parteien, die noch unentschlossenen Bundesbürger oder die Nichtwähler der Republik zur Stimmabgabe zu bewegen. Dabei kämpfen nicht alle Akteure mit lauteren Mitteln.

Social Bots können Themen im Netz massiv verstärken, doch ihre Identifizierung ist bislang eine große technische Herausforderung. Bei der Munich Bot Challenge forschen Wissenschaftler an der besseren Erkennung der virtuellen Identitäten und wollen aus deren Verhalten Maßnahmen gegen die maschinelle Propaganda im Wahlkampf ableiten. Für den laufenden Wahlkampf dürfte das zu spät zu sein, doch für die kommenden Jahre sind die Erkenntnisse elementar. Mehr dazu in einem Beitrag des Deutschlandfunks.