Gesundheitsminister Paul Kelly verteidigte in einem BBC-Interview die Kampagne. Man habe sich bewusst für drastische Bilder entschieden, um der Botschaft Nachdruck zu verleihen. Auch Premier Scott Morrisson steht hinter der Offensive. Vor wenigen Wochen noch hätten genau diejenigen, die sich jetzt lauthals beschweren, heftigere Anzeigen gefordert.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.