Fernsehspot fürs Autoportal :
Autoscout24 kehrt nach fünf Jahren ins TV zurück

Mit einer neuen Agentur rückt das Autoportal die 360-Grad-Besichtigung in den Mittelpunkt seiner neuen Kampagne - wieder im TV.

Text: Daniela Strasser

Neu: die 360-Grad-Besichtigung.
Neu: die 360-Grad-Besichtigung.

Ganze fünf Jahre lang hat das Portal Autoscout24 nicht mehr im Fernsehen geworben. Nun meldet es sich zurück: mit einem neuen Spot, neuer Agentur und einem neuen Angebot. Künftig können die Besucher der Seite ­Autocscout24.de die Wagen auch in einer 360-Grad-Optik angucken. Die TV-Kampagne soll das Feature Männern im Alter zwischen 18 und 59 Jahren schmackhaft machen.

Laufen werden die Spots ab sofort vier Wochen lang auf den Sendern der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe sowie in Spartensendern. Das Budget liegt Unternehmensangaben zufolge im siebenstelligen Bruttomedia­bereich. Ergänzend wird es Onlinewerbung, mobile Displaywerbung sowie PR- und Social-Media-Maßnahmen geben.

"Einfach mal ne Runde drehen", so lautet das zunächst eher uninspiriert klingende Motto der Kampagne. Trotzdem dürfte sie nicht nur wegen der langen Werbepause für Gesprächs­stoff in Fachkreisen sorgen. Denn während die Konfigurationsseiten und -Apps der großen Autohersteller längst mit qualitativ hochwertigen 360-Grad-Techniken arbeiten, hat das auf vielen externen Verkaufsportalen Seltenheitswert.

Von dem neuen Angebot profitiere also auch der Handel, sagt Felix Frank, Vice President Customer bei Autoscout 24: Die Händler könnten die Attraktivität ihrer Inserate damit erhöhen, glaubt er, weil potenzielle Käufer dank der Online­rundumschau schon deutlich emotionalisierter als sonst an den Kaufprozesse herangehen würden.

Im Vorfeld der Kampagne hat Autoscout einen Pitch veranstaltet, den die Agentur Drei Wünsche für sich entschieden hat; Vorbetreuer war Sassenbach.

Verantwortlich: Evelin Eckart, Marketing Manager Autoscout24, München
Agentur: Drei Wünsche, München
Media: Pilot, München (TV), und Catbird Seat (Digital)
Medien: TV, Online


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.