Denn bei all den Aktivitäten sollen laut Allianz Direct nicht die Produkte, sonder die Mehrwerte, die das Leben der Kunden einfacher und Versicherung weniger kompliziert machen, im Vordergrund stehen.

Guido Emmerich, Managing Partner bei Avantgarde erklärt den Ansatz: "Mit unserem Erlebniskonzept wollten wir demonstrieren, dass man sich als Allianz Direct Kunde um nichts sorgen muss und die dadurch gewonnene Zeit für Schöneres als Versicherung nutzen kann. Denn je besser Produkte und Versicherung sind, so mehr Zeit bleibt dem Versicherten für seine eigenen Interessen."

Ende Oktober zieht der Pop-up-Store weiter nach München.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.