Internationale Kampagne :
Bahlsen beschwört mit Pick Up den Perspektivwechsel

Bahlsen lässt für Pick Up einen jungen Mann im Einkaufswagen die Parkhausabfahrt hinunter düsen. Der Spot ist Auftakt einer neuen Kommunikationsstrategie.

Text: Verena Gründel

Im Einkaufswagen die Parkhausabfahrt hinunter düsen: So will Bahlsen internationale Kunden überzeugen
Im Einkaufswagen die Parkhausabfahrt hinunter düsen: So will Bahlsen internationale Kunden überzeugen

Iss Pick Up, dann erträgst du den Stress des Alltags mit Humor. So lautet die Aussage der neuen Kampagne für die Bahlsen-Marke. Im aktuellen Spot sucht ein Mann nach seinem Auto in der Tiefgarage. Als er merkt, dass er in der falschen Etage gelandet ist, beißt er frustriert in einen Riegel. Da erblickt er die aufgereihten Einkaufswagen, schnappt sie sich und rollt auf ihnen die spiralförmige Auffahrt hinab in das Stockwerk darunter - wo sein Auto steht. 

Der Spot mit dem Claim "Anders macht mehr Spaß" soll unverfänglich den Humor der internationalen Konsumenten treffen - von Deutschland bis Saudi-Arabien. Denn er ist der erste internationale TV-Spot für Pick Up. Damit ist er Vorbote einer neuen Kommunikationsstrategie: Denn künftig wird der Markenauftritt für den Keksriegel international einheitlich erfolgen, mit dem Ziel, das weltweite Wachstum der Marke Pick Up zu forcieren.

Kultureller Kompromiss

Die Herausforderung bei der Konzeption bestand laut Bahlsen darin, einen Spot zu entwickeln, der sowohl für etablierte Märkte funktioniert als auch in neueren Märkten, in denen der Spot neben Aufmerksamkeit auch Bekanntheit aufbauen soll, etwa Saudi-Arabien. Bei der Entwicklung des Spots waren die Marketer der einzelnen Länder daher mit eingebunden.

Auch bei der Auswahl des Schauspielers legte Bahlsen Wert auf einen kulturellen Kompromiss: "Wenn ein Spot in mehreren Ländern mit zum Teil sehr unterschiedlichen Kulturen funktionieren soll, spielt die Auswahl eines „multinational“ akzeptierten Schauspielers eine wesentliche Rolle. Gerade für ein Land wie Saudi-Arabien ist dies besonders relevant und wurde bei unserer Auswahl berücksichtigt", erklärt das Unternehmen.

Ein Pick Up macht noch keinen Superhelden

Der TV-Spot richtet sich an alle, die aus alltäglichen nervigen Situationen ausbrechen wollen. Der Riegel soll helfen, dem Stress mit Humor zu begegnen. "Das heißt nicht, dass uns Pick Up zu Superhelden macht, aber seine Knackigkeit verschafft uns den nötigen Perspektivwechsel", beschreibt Sonja van Daelen, Senior Brand Manager Pick Up bei Bahlsen DACH, die Intention. 

Der Agentur Kolle Rebbe entwickelte die Kampagne um den TV-Spot, der seit 21. August in Deutschland und Österreich ausgespielt wird. Darüber hinaus ist die Ausspielung in Benelux, Saudi-Arabien und UK geplant. Der Spot wird flankiert von Werbung in Video on Demand sowie Onlinekommunikation auf Facebook und der Website von Pick Up. Dabei werden Elemente des Spots in Bildern und Videos aufgegriffen. Ab dem nächsten Jahr soll die Kommunikation auf den POS ausgeweitet werden. 


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.