Der Gesamtumsatz des Karlsruher Drogisten wächst kontinuierlich - wenn auch nicht mehr ganz so dynamisch wie nach der Schlecker-Pleite. Harsch sprach von einer zunehmenden Verdichtung des Marktes in Deutschland. "Insgesamt ist die Drogeriemarktbranche aber noch immer ein Wachstumsmarkt", sagte er.

Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz von dm europaweit um 4,3 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 10,26 Milliarden Euro). In Deutschland wuchs der Umsatz um 3,2 Prozent auf 8,11 Milliarden Euro (7,86 Milliarden Euro). 

dm Umsatzwachstum

Ausbauen konnte dm auch sein Omni-Channel-Angebot. Mehr als neun Millionen Kunden besuchen monatlich dm.de. Der Online-Umsatz wuchs auf 100 Millionen Euro. 

Für dm arbeiten europaweit rund 60.000 Menschen in 13 Ländern, in Deutschland sind es mehr als 40.000. Zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell keine Angaben. Die Umsatzrendite liege wie seit Jahren zwischen ein und zwei Prozent. (fs/dpa)

Die neue Konzernzentrale von dm in Karlsruhe-Durlach. Im Frühsommer 2019 soll sie fertig sein.

Die neue Konzernzentrale von dm in Karlsruhe-Durlach. Im Frühsommer 2019 soll sie fertig sein.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.