Neue Kinderkollektion :
Benetton zitiert alte Motive

Oliviero Toscani, der seit vielen Jahren die Kampagnen für Benetton shootet, lässt in der Bewerbung der neuen Kinderkollektion alte Motive wieder aufleben.

Text: Lena Herrmann

Benetton erinnert an alte Kinderkampagnen
Benetton erinnert an alte Kinderkampagnen

Für die neue Kinderkollektion von Benetton hat sich das italienische Modehaus etwas Besonderes einfallen lassen: Mithilfe einer Ausstellung im Palazzo Strozzi in Florenz lässt das Unternehmen alte ikonische Bilder aus früheren Kollektionen wieder aufleben.

An einem langen Band schlängeln sich alte und neue Motive durch den Palast. Alle Fotos fotografierte Oliviero Toscani, der für seine provokanten und oft politischen Fotos berühmt ist.

In einigen der berühmtesten Werbekampagnen Toscanis für Benetton sind die Portraits von Kindern zu sehen. Vom Foto eines Neugeborenen, das noch an der Nabelschnur hängt über den Katalog Girasoli, in dem alle Models junge Behinderte aus einem deutschen Pflegeheim waren, bis zum ikonischen Bild, auf dem ein hellhäutiges Kind, das wie ein Cherubin aussieht, ein dunkelhäutiges Kind umarmt, dessen Haare zu teufelartig anmutenden Hörnern gedreht sind.

Ein Motiv von 1990

Ein Motiv von 1990

Das Motto der Ausstellung, die nur noch bis zum 21. Januar zu sehen ist: "Sei nicht brav." Die aktuelle Kollektion ist bereits in den Benetton-Läden in Florenz erhältlich und lehnt sich an den bunten und klaren Farben der früheren Jahre an.

Und ein Motiv der aktuellen Kampagne

Und ein Motiv der aktuellen Kampagne


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.