Allerdings steht Bentley langfristig vor einem noch viel größeren Problem: Immer mehr Kunden interessieren sich für saubere Stromer und Hybride. Letztere will Bentley 2023 in allen Baureihen verkaufen. Und das erste batterieelektrische Auto soll 2025 auf den Markt kommen.

Bis dahin wollen die Briten die soziale Akzeptanz ihrer Edelkarossen stärken: Alles soll nachhaltig sein, Materialien, Montage, der Antrieb der Fahrzeuge. Und dafür braucht es gute Kommunikation.

Alles zur Coronakrise lesen Sie hier:

Storytile-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Storytile angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.