Zudem hat das Unternehmen mit weiteren internen Maßnahmen reagiert: Die beiden Filialen in Großhartpenning und Gmund sind vorübergehend geschlossen und alle dort geplanten Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt sowie alle Reisen und Touren von Bergzeit Erlebnis bis einschließlich 30. April 2020 storniert. Die Verwaltungsmitarbeiter arbeiten bereits zudem seit letzter Woche im Homeoffice. Alle Besprechungen intern sowie auch mit externen Partnern finden virtuell statt. In der Logistik arbeiten die Mitarbeiter in kleinen Gruppen im Mehrschichtsystem. Und die Rückgabe hat Bergzeit auf 100 Tage verlängert, so dass Kunden nicht schnell retournieren müssen.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.