Werbeduell :
Besser kein #Heldenkranz: Alpecin fordert Hornbach heraus

Besser #HeldenohneKranz": Alpecin nutzt die #Heldenkranz-Kampagne von Hornbach zum Werbe-Gegenschlag. 

Text: Frauke Schobelt

Von wegen "Krone der Schöpfer": Alpecin kontert der #Heldenkranz-Verehrung von Hornbach.
Von wegen "Krone der Schöpfer": Alpecin kontert der #Heldenkranz-Verehrung von Hornbach.

Die aktuelle Kampagne der Baumarktkette Hornbach huldigt im EM-Umfeld allen Männern mit #Heldenkranz. Die Halbglatze wird im Spot von Heimat fast schon sektenmäßig als "Zeichen wahrer Männlichkeit" gefeiert, als "Krone der Schöpfer", als stolzes Symbol, das aus Kindern echte Männer macht. In den sozialen Netzwerken und im Werbeblock sorgt die Kampagne für ordentlich Aufsehen, dem Aufruf, unter www.heldenkranz.de ihren"Heldenkranz" zu zeigen, sind schon viele Männer gefolgt. 

"Da fehlt nichts, gar nichts", predigt im Spot der Hornbach-Glatzen-Guru. Doch, sagt Alpecin und nutzt die Gelegenheit für einen Werbe-Gegenschlag. Der Hersteller von Anti-Haarausfall-Shampoo will naturgemäß diese Verehrung von Haarlosigkeit so nicht stehen lassen und kontert dem Hornbach-Mantra in Online-Spots und auf Plakaten. 

Wie #HeldenohneKranz ankommt? Nicht so gut wie die Botschaft von Hornbach.    


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.