Super Bowl 2018 :
Bier, Chips, Waschmittel: Das erwartet uns beim Super Bowl

In diesem Jahr spürbar später, aber nun eben doch: Die Super-Bowl-Teaser strömen ins Netz. In wenigen Tagen werden die Andeutungen aufgelöst, die diese Clips liefern.

Text: Susanne Herrmann

Chris Hemsworth (l.) und Danny McBride spielen in der Super-Bowl-Kampagne von Tourism Australia eine Rolle - und nicht nur sie ...
Chris Hemsworth (l.) und Danny McBride spielen in der Super-Bowl-Kampagne von Tourism Australia eine Rolle - und nicht nur sie ...

Recht unüblich, seit es Onlinevideos gibt, waren die Marken und Agenturen in diesem Jahr bislang zögerlich, was Spots und Teaser zum Super Bowl anging. Nur wenige veröffentlichten Andeutungen, was sie Besonderes für den 4. Februar planen (Beispiele sehen Sie hier und hier).

Auf der Zielgeraden können wir Ihnen nun einige Spots präsentieren, mit denen sich die Konzerne von Amazon bis Weathertech in Szene setzen, um aus dem enormen Buchungspreis (deutlich über 5 Mio. Dollar für einen 30-Sekünder) die maximale Aufmerksamkeit rauszuholen. Und auch vorab veröffentlichte Filme gibt es schon (die finden Sie hier).

Amazon

Der Chef persönlich, Jeff Bezos, ist in einem der Teaser zu sehen, die Amazon verbreitete. Der gebuchte 60-Sekünder beim Super Bowl wird sich offenbar mit dem Sprachassistenten Alexa und den Amazon-Echo-Boxen befassen. In diesem Appetithäppchen droht Alexa ihre Stimme zu verlieren. Fünf weitere Teaser spinnen den Faden weiter und bringen potenzielle Krankheitsvertretungen für Alexa ins Spiel, etwa Rapperin Cardi B., Schauspielerin Rebel Wilson oder Fernsehkoch Gordon Ramsay - und Anthony Hopkins. Verantwortliche Agentur ist Lucky Generals.

Amazon wird außerdem einen 60-Sekünder für seine Prime-Serie Jack Ryan schalten.

Febreze

... hat einen einzigartigen Mann entdeckt: Dave. Sein *** stinkt nämlich nicht. Anstatt das, was alle von uns in die Kloschüssel machen, zu benennen, laviert Febreze samt Agentur Grey drumherum, indem der Stuhlgang mit "Bleep" bezeichnet wird, dem Wort für jenes Piepsen, das Fernsehsender verwenden, um Fäkalsprache zu übertönen. Alle anderen, die nicht wie Dave sind, brauchen dann eben den Lufterfrischer Febreze, so die Kampagnenlogik.

Tide

Die Waschmittelmarke präsentiert eine Vorankündigung, in der sich der frühere Quarterback Terry Bradshaw aus der Tide-Garderobe ausgesperrt hat.

In Teil zwei erfährt die Geschichte eine neue Wendung mit Potenzial. Auftritt David Harbour (Stranger Things).

Der Footballprofi Bradshaw, der einst bei den Pittsburgh Steelers spielte, war bereits 2017 für Tide im Einsatz. Der Spot mit Bradshaw, Schauspieler Jeffrey Tambor und dem verletzten Patriots-Star Rob Gronkowski gehörte zu den beliebtesten beim US-Publikum.

 

Tostitos

Die Tortillachips von Frito-Lay ziehen im Kurzvideo alle Register: Schauspieler Alfonso Ribeiro, auf Gastgeber zugeschnittene Spots, Tacklings, alte Damen, tanzende Maskottchen und Explosionen in 14 Sekunden.  Tatsächlich bietet die Marke online personalisierte Spots an.

Bud light

Schräg: Zwei mittelalterlich anmutende Männer beladen zwei Minuten lang einen Karren mit Bier. Die ganze Geschichte der bevorstehenden Schlacht versprechen Bud light (Anheuser Busch Inbev) und Agentur Wieden + Kennedy New York für kommenden Sonntag.

Kia

Der Teaser lockt mit dem früheren Rennfahrer Emerson Fittipaldi. Viele Hinweise auf die Handlung gewährt die Agentur David & Goliath nicht. Ob der hohe Unterhaltungswert der 2017er-Kampagne mit Melissa McCarthy erreicht wird, warten wir mal ab. Eine weitere "Legende" werde im Super-Bowl-Spot auftreten, verspricht die Automarke.

Weathertech

Schlau: Die Autozubehörmarke kündigt nur sehr sehr schlicht an, was sie alles nicht zeigen wird am 4. Februar. Agentur: Pinnacle Advertising.

Tourism Australia

Die Tourismuswerbung für Australien verlässt sich zum Super Bowl, zumindest in den Teasern, auf eindeutige Zugpferde: Die Bekanntheit des einst legendären Films "Crocodile Dundee" - dessen Sohn Brian, gespielt von Danny McBride, kehrt wohl aus den USA nach Down Under zurück - und auf Chris Hemsworth, den australischen Schauspieler, den  wir untere anderem als Leinwandhelden in "Thor" kennenlernten. Das ganze kommt als Filmtrailer daher. (Diverse Quellen sind sich uneins, ob es den Film tatsächlich gibt.) Der "official cast intro trailer" klotzt mit weiteren Promis aus Australien: Hugh Jackman, Margot Robbie, Russell Crowe, Isla Fisher, Ruby Rose, Liam Hemsworth.

... und der Rest

Von der Waschmittelmarke Persil aus dem Hause Henkel gibt es noch nichts zu sehen, aber eine ausführliche Info zu den geplanten Super-Bowl-Maßnahmen: Erneut wird "The Professional" alias Peter Hermann dabei sein und sich um Fleckenbekämpfung kümmern. Damit ist Persil zum dritten Mal hintereinander mit einem Spot für Pro Clean dabei. Drumherum ergreift die Marke weitere Werbemaßnahmen, darunter eine Webseite für "The Professional", Kurzvideos vom Fleckenprofi auf Youtube und Facebook, Kooperationen mit Influencern - und mit Restaurants in Stamford, Chicago und Minneapolis: Deren Mitarbeiter werden als "Professionals" verkleidet Essen ausliefern und dabei auch Pro-Clean-Proben verteilen.

Eher unter ferner liefen - das mag innerhalb der USA anders wirken als hier - sind die Auftritte von Lexus, Squarespace und Verizon einzuordnen: Abgesehen von prominenten Testimonials - Marvel's Black Panther für Lexus/Agentur: Walton Isaacson, und Keanu Reeves für Squarespace  -  wirken die Vorabschnippsel noch nicht, als zählten sie am kommenden Sonntag zu den Höhepunkten der Werbeunterbrechungen. Aber da lassen wir uns gern überraschen.

In Deutschland können die Football-Fans das Spiel zwischen den Titelverteidigern New England Patriots und den Philadelphia Eagles in der Nacht auf 5. Februar live bei ProSieben oder auf Dazn verfolgen. Der Streamingdienst Dazn bietet neben dem deutschen den original US-Kommentar zur Auswahl.

Schon jetzt zu den Gewinnern zählt sich die Uhrenmarke Tag Heuer: Sie arbeitet seit Jahren mit dem Patriots-Quarterback Tom Brady als Markengesicht zusammen. Der hat am Sonntag die Chance, zum sechsten Mal den Super Bowl zu gewinnen.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.