Schnittblumen-Kampagne :
Blumenbüro Holland startet neue Kampagne

Jetzt wird's blumig: Mit einer bunten und länderübergreifenden Kampagne zeigt Tollwasblumenmachen.de, warum die Menschheit mehr Blumen braucht. 

Text: Maximilian Flaig

Das Kampagnen-Motiv
Das Kampagnen-Motiv

Mit dem Claim "Wir brauchen mehr Blumen" startet Tollwasblumenmachen.de eine neue Kampagne. Die Website ist eine Content-Marketing-Initiative des Marketingverbunds Blumenbüro Holland, der regelmäßig mit Kampagnen dafür sorgt, dass Blumen und Pflanzen im Gespräch bleiben. 

Der Kampagnenentwicklung ging ein Treffen verschiedener Interessengruppen aus der Blumenbranche voraus. Dieses hat schließlich den Input geliefert, der in die Gestaltung der Kampagne eingeflossen ist. "Wir Brauchen Mehr Blumen!" wurde auf Basis der Wachstumsplattform Connecting Friends von der Royal Flora Holland, die seit über 100 Jahren den internationalen Marktplatz für Blumen und Pflanzen organisiert, entwickelt.

Kampagne wird in den Niederlanden, in Deutschland und in Großbritannien ausgespielt 

"Die neue Kampagne zeigt auf moderne und manchmal sogar aktivistische Art und Weise, warum die Welt mehr Blumen braucht. Es geht dabei nicht um das, was man besitzt, sondern um das, was man erlebt und teilt. Dabei werden nicht nur Schnittblumen als attraktive Produkte in Szene gesetzt, sondern es wird auch die positive Wirkung, die Blumen jeden Tag entfalten, betont", heißt es auf der Website des Blumenbüros. 

In Bilder und Worte gebracht wurde die Kampagnenidee von der Amsterdamer Kreativagentur 180 Kingsday. Die Kampagne wird in den Niederlanden, in Deutschland und in Großbritannien lanciert, dabei werden viele verschiedene Schnittblumen zu sehen sein.

Dieser 60-Sekunden-Film bildet den Kern der Kampagne; er wird unter anderem in den Niederlanden und in Deutschland im Fernsehen gezeigt.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Außerdem wird auf einen breiten Mediamix gesetzt: auf digitale Bildschirme im öffentlichen Raum; auch über Social-Media-Kanäle und online wird kräftig kommuniziert, dass wir mehr Blumen brauchen. 

Begleitend zur neuen Blumenkampagne plant Tollwasblumenmachen.de noch in diesem Jahr deutschlandweite Presse- und Konsumentenevents. Auftakt ist jedoch die TV-Kampagne, die ab dem 7. Oktober im deutschen Raum zu sehen sein wird. 


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".