Branded Entertainment :
BMW liefert Fans Scott Eastwood aus

BMW organisiert exklusive Fan-Screenings zum Kinofilm "Overdrive" in Paris und Berlin - ein Bonbon aus der Branded Entertainment-Strategie.

Text: Rolf Schröter

- keine Kommentare

Scott Eastwood im BMW
Scott Eastwood im BMW

"Overdrive" heißt der neue Hollywoodstreifen, bei dem BMW gleich einen ganzen Schwarm unterschiedlichster Modelle ins Rennen schickt. Gestern und vorgestern hatten Fans die Möglichkeit, den Film bei exklusiven Screenings in Paris und Berlin zu sehen. Mit dabei: Der Hauptdarsteller Scott Eastwood, Sohn von Bildschirmlegende Clint Eastwood. BMW baut damit seine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Filmindustrie - oder anders gesagt: sein Branded Entertainment - weiter aus.

Im Film ist nicht nur eine ganze Flotte von BMWs zu sehen, sondern auch das Motorrad BMW R nineT. Der M3 brettert gleich in der Eröffnungsszene los. Das 6er Gran Coupé schwärmt als eine Art "Dienst"-Fahrzeug an mehreren Stellen des Films aus. Außerdem sind das 4er Cabrio, der i8 sowie der seltene Oldtimer 327 zu sehen.

Das Setting passt zur sportlichen Positionierung der Marke BMW und ihrem Claim "Freude am Fahren". Produziert vom Actionexperten Pierre Morel („96 Hours“) liefert "Overdrive" explosiv-rasante Action mit einem Schuss Humor. An der Seite von Scott Eastwood ("Snowden", "Suicide Squad", "Fast & Furious 8") spielt Freddie Thorp ("The Head Hunter") seinen coolen Bruder. Weibliche Unterstützung erhalten sie durch Ana de Armas ("Blade Runner 2049", "War Dogs") und Gaia Weiss ("Vikings"). Das Drehbuch drechselten Michael Brandt und Derek Haas, die auch schon Kinohits wie "Wanted" und "2 Fast 2 Furious" geschrieben haben.

BMW wird die Kooperation mit "Overdrive" auch für die eigene Kommunikation weltweit nutzen. Neben verschiedenen Bildmotiven, die in Print und Online eingesetzt werden und einem TV-Spot, spielen vor allem die reichweitenstarken Social Media Kanäle der Marke BMW eine zentrale Rolle.

Scott Eastwood

Scott Eastwood

BMW-Kunden werden außerdem zu weiteren lokalen Screenings eingeladen. Mit Scott Eastwood verbindet BMW ohnehin eine rege Zusammenarbeit. Schon zur internationalen Kampagne für die 5er Reihe "Business Athlete" präsentierte BMW den amerikanischen Schauspieler. "Scott Eastwood und BMW im wunderschönen Süden Frankreichs wieder zusammenzubringen, war eine tolle Möglichkeit für die Marke BMW, eine authentische Geschichte zu erzählen", sagt Uwe Dreher, Leiter Markenkommunikation BMW, BMW i und BMW M.

Fahrzeuge der BMW Group sind regelmäßig in großen internationalen Blockbustern wie der "Mission: Impossible"-Reihe zu sehen, aber auch in kleineren, hochwertigen Produktionen wie "Overdrive".
Außerdem ist BMW langjähriger Partner der Directors Guild of America. Deren jährlich verliehene Awards für herausragende Regiearbeit in Film und TV gehören zu den höchstrenommierten Auszeichnungen der Branche. Sie gelten als Orakel für die Academy Awards, also die Oscars.

"Overdrive" startet in den Kinos weltweit ab Ende Juni 2017.


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit