Der BMW iNext ist vollgepackt mit Sensoren. Wenn dieses Auto 2021 in Serie geht, soll auch das 5G-Funknetz verfügbar sein. Es liefert eine High Definition Map. Das Auto ist dann mit seiner Position jederzeit zentimetergenau verortet. Services wie Restaurant- und Shopping-Vorschläge werden dann alltäglich. Gemeinsam mit dem autonomen Fahren setzt das riesige Anforderungen an die Rechenleistung im Auto voraus. Mit den heutigen Chip-Generationen wäre autonomes Fahren der Stufen vier und fünf noch gar nicht machbar.


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Mitglied der Chefredaktion und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.