Dialogmarketing: 100 Prozent brand safe

In Zeiten von Ad Blocking und Ad Fraud in digitalen Kanälen steht das klassische Dialogmarketing wie kaum ein anderes Umfeld für hundertprozentige Brand Safety: Wenn ein Unternehmen seine im hauseigenen CRM-System registrierten Bestandskunden per Marketingautomation mit einem hoch relevanten, sauber personalisierten physischen Mailing anspricht, kann sich die beworbene Marke definitiv sicher fühlen.

Gerade beim Dialogmarketing kommt ein wichtiger Aspekt von Brand Safety ins Spiel: Vertrauen. Der direkte Kundendialog leistet nicht nur für den Aufbau von Kundenvertrauen einen zentralen Beitrag, sondern ist für die beworbene Marke per se brand safe. Denn ein sorgfältiger Kundendialog schafft allein schon aufgrund seiner Kontinuität Vertrauen.

Kontinuität in einer Marken-Nutzer-Beziehung entsteht vor allem durch ein positives Produkt- und Markenerlebnis, aber auch beispielsweise durch Garantie- und Serviceleistungen. Die Interaktion zwischen Marke und Kunde – etwa bei der Produktrecherche oder beim Einkaufen in Online-Shops – liefert dem Unternehmen entscheidende Anhaltspunkte, um die Kundenbeziehung weiter zu verbessern, den Kundenfokus zu schärfen und auf diese Weise das gegenseitige Vertrauen weiter zu festigen.

Zusammenwirken von Marke und Werbekanal

Durch die Auswahl und Kommunikation relevanter Themen in zielgruppengerechter Tonalität, durch glaubwürdige Personalisierung und der inhaltlich korrekten Abstimmung der Dialogmaßnahmen gemäß der Kundenhistorie wird unmittelbar Vertrauen erzeugt. Das wiederum schafft ein stimmiges Zusammenwirken zwischen Marke und Werbekanal – die Basis für Brand Safety.

Statt aktionistischer Maßnahmen und Platzierung per "Zufallsgenerator" – wie oftmals bei rein digitalen Kampagnen zu beobachten – sorgt gerade Dialogmarketing durch seine Glaubwürdigkeit für Markensicherheit. "Man kann Vertrauen nicht verlangen, es will geschenkt und angenommen sein", hat der berühmte Sozialwissenschaftler Niklas Luhmann mal gesagt. Dazu gehört auch, eine Kundenbeziehung durch entsprechende Interaktionspunkte und Dialogmaßnahmen sorgfältig zu pflegen und immer weiter zu optimieren. Auf diese Weise entsteht anhaltendes Vertrauen zwischen Marken und Kunden. Beste Voraussetzungen für echte Brand Safety.

Text: Christof Lippert

Mehr zum Thema

Messengerdienste werden auch für Unternehmen immer beliebter

Messengerdienste werden auch für Unternehmen immer beliebter

Laut einer YouGov-Erhebung werden Messenger für den Kundenservice immer wichtiger. 41 Prozent der Unternehmen interessiert das nicht: Sie setzen auf das gute alte Fax.

Zum Beitrag


Zum Content Hub Dialogmarketing


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.