Fischer Appelt entwirft Logo :
Branding für die transatlantische Freundschaft

Für das Deutschlandjahr in den USA entwickelt Fischer Appelt einen versöhnlichen Auftritt - ein Logo mit gemischten Flaggen.

Text: Judith Pfannenmüller

Das Deutschlandjahr in den USA beschwört im Logo die Gemeinsamkeit
Das Deutschlandjahr in den USA beschwört im Logo die Gemeinsamkeit

Für das Deutschlandjahr in den USA (3. Oktober 2018 bis Ende 2019) beschwören Auswärtiges Amt, Goethe-Institut und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) die transatlantischen Beziehungen. Die Agentur Fischer Appelt hat dafür ein Logo und einen passenden Claim entwickelt. Der Auftritt wird 2019 den Rahmen für über 1000 Veranstaltungen in allen US-Bundesstaaten bilden.

Die visuelle Umsetzung im Signet verbindet die wehenden Flaggen beider Länder und verquickt Elemente des klassischen deutschen Designs mit US-Retro-Chic. Der Claim "Wunderbar together" soll an die Verflechtungen beider Kulturen appellieren und so in in Zeiten des eher auf Spaltung bedachten Präsidenten Donald Trump neues Vertrauen schaffen.

Motto und Aktionslogo wurden unter der Leitung von Jan Kruse und Alexander C. Schaper von integrierten Redaktions- und Designteams an den Standorten Hamburg und New York umgesetzt.

"Wenn die historische Freundschaft zwischen zwei Nationen mit einem Tweet aus der Balance gebracht werden kann, ist verständigende Kommunikation gefragt. Uns war es besonders wichtig, einen neuen Dialog zwischen den Nationen anzuregen", sagt Agenturgründer und Vorstand Andreas Fischer-Appelt.


Autor:

Judith Pfannenmüller
Judith Pfannenmüller

ist Korrespondentin für W&V in Berlin. Sie schaut gern hinter die Kulissen und stellt Zusammenhänge her. Sie liebt den ständigen Wandel, den rauhen Sound und die thematische Vielfalt in der Hauptstadt.