Spuds MacKenzie war für Bud light bis 1989 als Maskottchen im Einsatz. Weil er nach seinem ersten Einsatz im Super Bowl 1987 so beliebt war, gab es Spuds auch als Plüschtier und auf T-Shirts. Zwei Jahre später schickten ihn die Marketingverantwortlichen in Rente: Zum einen überschattete seine Beliebtheit beinah die Marke, zum anderen hatte es Kritik gegeben, Bud light könnte mit dem Hund Kinder zum Biertrinken verführen.

Als einmalige Aktion hatten Wieden + Kennedy und Anheuser-Busch den Bullterrier 2017 im Super-Bowl-Spot für Bud light erneut auftreten lassen - als Geist. Der Werbefilm kam hervorragend an beim Publikum: Die Leser von "USA Today" bewerteten ihn am besten von allen Spots; auf Youtube wurde "Ghost Spuds" seit Anfang Februar mehr als 13 Millionen Mal aufgerufen.