Für die SPD warb zuletzt die Agentur Richel, Stauss in Berlin, als es um den Europawahlkampf ging. Mit der Partei hatte zumindest Frank Stauss, einer der Agenturgründer von Richel, Stauss neben Mathias Richel, noch bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Butter immer wieder sehr viel zu tun. Es gibt Gerüchte, die SPD wolle einen Neuanfang und fordere ihren langjährigen Partner zum Pitch heraus. Gut möglich, dass der das brüskiert zurückweist.

Die K-Frage ist noch offen

Sämtliche Agenturen äußern sich zu den Auswahlverfahren nicht. Die SPD hat den Führungswechsel bereits hinter sich, der CDU steht er noch bevor; die Kanzlerfrage ist in beiden Parteien nicht geklärt. Der Wahltermin für die turnusgemäß im Jahr 2021 stattfindende Bundestagswahl steht noch nicht fest. Mit der Bekanntgabe des Wahltermins durch den Bundespräsidenten ist Anfang 2021 zu rechnen.



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.