"Proud to share" :
Car2go amüsiert mit witziger Installation

Eine schräge Installation amüsiert Passagiere am Münchner Flughafen und das Netz: Zwei Mercedes-Autos stehen nebeneinander – das eine ist als Schaf verkleidet. Was steckt dahinter?

Text: Nadia Riaz

Car2go und Scholz & Friends erfinden das Schaf-Auto.
Car2go und Scholz & Friends erfinden das Schaf-Auto.

Was hat ein Schaf mit einem Carsharing-Auto zu tun? Einiges. Das Schaf wird geschert, das Car2go wird "geshared". Ein Wortspiel, das die Agentur Scholz & Friends für den Carsharing-Anbieter Car2go in eine witzige Installationsidee übersetzt hat.

Zwei Fahrzeuge der Mercedes A-Klasse sind am Münchener Flughafen zu sehen. Das eine ist als wolliges Schaf verkleidet, inklusive Schnauze und Ohren. "Dieses Auto wurde letzte Woche 50 Mal geshared", steht über das normale Auto. "Dieses nicht!", zeigt die Aufschrift über den Schaf-Mercedes.

Die Installation ist der Hingucker am Flughafen und wurde laut Agentur auch in den sozialen Medien schon fröhlich geteilt. 

Witzige Aktion von Car2go und Scholz & Friends am Münchner Flughafen.

Witzige Aktion von Car2go und Scholz & Friends am Münchner Flughafen.

Ins Leben gerufen wurde die witzige Aktion mit den Agenturen Do it! aus Düsseldorf und der E.w.enture in München.

Erst vor wenigen Tagen stellten Car2go und Scholz & Friends ihre neue Kampagne vor. Mit der Installation präsentiert die Daimler-Tochter ihren neuen Markenclaim "Proud to Share", der deutlich machen soll: Carsharing ist längst kein Nischenphänomen mehr, sondern ein fester Alltagsbestandteil der 2,7 Millionen Kunden von Car2go rund um die Welt.

Das Car2go Auto im Schafspelz ist noch bis Ende September am Münchener Flughafen zu sehen, danach steht es im Oktober im Skyline Plaza in Frankfurt und im November im Alexa Shopping Center in Berlin – bevor es zurück auf die Weide bzw. auf die Straße geht…


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist Volontärin bei W&V und hat vorher Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg studiert. Interessiert sich vor allem für kreative Kampagnen und Marketing. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.