Cebit: Deutsche Telekom setzt auf Cloud-Dienste

Auf der Cebit wirbt die Deutsche Telekom für ihre Cloud-Dienste und die De-Mail.

Text: Ulrike App

- keine Kommentare

Bereits vor der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der CeBit am Montagabend in Hannover stellte die Deutsche Telekom ihre Neuheiten vor. Der Chef des Unternehmens, Rene Obermann, sprach von einem Paradigmenwechsel: "Die Entwicklung zur Cloud verändert die IT-Industrie radikal", so Obermann.

Der Konzern offeriert zukünftig auch kleineren und mittleren Unternehmen Cloud-Dienste. Hierfür haben die Bonner die Internet-Plattform Business Marketplace ins Leben gerufen, dort können sich Kunden Anwendungen selbstständig herunterladen. Die Großkonzerne will Obermann zudem mit einem Argument locken: den hohen deutschen Datenschutz-Standards. Der Telekom-Chef spricht von einer Cloud "made in germany".

Privat- und Geschäftskunden offeriert die Deutsche Telekom zudem nun De-Mail, den verbindlichen digitalen Brief. Diesen will Obermann den Verbrauchern mit einer Schnupperphase schmackhaft machen. Bis Ende August können Privatkunden De-Mail kostenlos nutzen.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit