Cebit: Deutsche Telekom setzt auf Cloud-Dienste

Auf der Cebit wirbt die Deutsche Telekom für ihre Cloud-Dienste und die De-Mail.

Text: Ulrike App

05. Mar. 2012

Bereits vor der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der CeBit am Montagabend in Hannover stellte die Deutsche Telekom ihre Neuheiten vor. Der Chef des Unternehmens, Rene Obermann, sprach von einem Paradigmenwechsel: "Die Entwicklung zur Cloud verändert die IT-Industrie radikal", so Obermann.

Der Konzern offeriert zukünftig auch kleineren und mittleren Unternehmen Cloud-Dienste. Hierfür haben die Bonner die Internet-Plattform Business Marketplace ins Leben gerufen, dort können sich Kunden Anwendungen selbstständig herunterladen. Die Großkonzerne will Obermann zudem mit einem Argument locken: den hohen deutschen Datenschutz-Standards. Der Telekom-Chef spricht von einer Cloud "made in germany".

Privat- und Geschäftskunden offeriert die Deutsche Telekom zudem nun De-Mail, den verbindlichen digitalen Brief. Diesen will Obermann den Verbrauchern mit einer Schnupperphase schmackhaft machen. Bis Ende August können Privatkunden De-Mail kostenlos nutzen.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit